Fehler Festival in Dörverden

Fehler Festival in Dörverden

U11 SÜD 1 (2013) 14.05.2024

JFV Aller-Weser und JSG Baden-Etelsen liefern sich Auf und Ab in Dörverden

Bei warmen Temperaturen trafen heute die U11-Mannschaften der JFV Aller-Weser und der JSG Baden-Etelsen auf dem Platz in Dörverden aufeinander. Schon in der ersten Minute gelang es Baden-Etelsen, mit einem schnellen Angriff den Ball im Netz der Aller-Weser-Jungs zu versenken, während die Spieler des JFV vehement auf ein vermeintliches Handspiel pochten. Trotz des verfrühten Gegentores ließ der JFV die Köpfe nicht hängen und fand schnell ins Spiel. Durch Anlaufen der Stürmer wurde Baden-Etelsen im Aufbau zu Fehler gezwungen und so ging der JFV durch die Tore von Nesam Hussein (8. Minute) und Lian Albers (11. Minute) in Führung.

Nach einer kurzen Trinkpause musste der JFV erneut den Ausgleich hinnehmen, als Baden-Etelsen durch einen Weitschuss wieder aufholte. Dieser Treffer war jedoch ein Weckruf für die Jungs vom JFV. Die Offensive um Albers und Hussein drückte vehement auf das gegnerische Tor und erzielte innerhalb weniger Minuten zwei weitere Treffer. In der 16. Minute war es erneut Albers, der das Netz zappeln ließ, gefolgt von einem weiteren Treffer in der 18. Minute.

Trotz des zwischenzeitlichen Vorsprungs brachte eine Phase von Wechseln Unruhe ins Spiel der Aller-Weser-Jungs. Dies führte zu einer Nachlässigkeit im defensiven Mittelfeld, die Baden-Etelsen gnadenlos ausnutzte und drei Treffer erzielte. Einige der Gegentore waren das Resultat von individuellen Fehlern und ein Gegentor entstand aus einer klaren Abseitsstellung.

In der Halbzeitpause stellte Trainer Bogutzky auf bewährte Kräfte um, was sich sofort auszahlte. In der 27. Minute traf Linus Brauer mit einem kraftvollen Weitschuss zum Ausgleich. Kurz darauf war es erneut Nesam Hussein, der mit einem präzisen Schuss die erneute Führung für die Aller-Weser-Jungs erzielte.

Die Abwehr um Rewas Hussein, Benedikt Bogutzky und Jan Kalo stand in der zweiten Halbzeit sicher, und Baden-Etelsen kam nur zu einer einzigen guten Ausgleichschance, die jedoch am Tor vorbeistrich. Auf der anderen Seite verpassten Albers, Hussein und Alexia Gurski noch einige Chancen, bevor Hussein mit einem beeindruckenden Solo das 7:5 erzielte. Kurz vor dem Abpfiff setzte Albers mit seinem vierten Tor den Schlusspunkt zum hochverdienten 8:5-Sieg für die JFV Aller-Weser.

Trainer Bogutzky war mit der Einstellung seiner Mannschaft in der ersten Halbzeit unzufrieden, aber er lobte ihre starke Rückkehr in der zweiten Halbzeit und freute sich über die verdienten drei Punkte.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.